Beulen, Knoten, Knubbel bei Hunden - wann ist Obacht geboten

Knubbel, Beulen, Knoten beim Hund

Wenn Sie beim Baden, Kämmen oder Spielen eine Beule, Knoten oder Knubbel an Ihrem Hund bemerken, dann ist das zunächst kein Grund zur Panik. Es muss sich nicht gleich um einen Tumor handeln. Beule oder Knoten können verschiedene Ursachen haben und kommen häufiger bei Hunden vor. Selbstverständlich sollten Sie bei ungeklärter Ursache schnell einen Tierarzt konsultieren. Zuvor prüfen Sie aber Folgendes:

Sind es die Brustwarzen

Hündinnen haben bekanntermaßen Zitzen. Doch auch Rüden besitzen Brustwarzen. Weil diese oft an mehreren Stellen am Unterbauch vorkommen können und meist gut im Fell versteckt sind, können sie zunächst für einen Knubbel unbekannter Herkunft oder auch eine Zecke gehalten werden. Nicht jeder Hund hat übrigens dieselbe Anzahl Brustwarzen. Und sie können bei verschiedenen Hunden auch an unterschiedlichen Stellen platziert sein. Am besten prüfen Sie, ob sich auf der gegenüberliegenden Seite auch so ein „Knubbel“ befindet. Wenn ja, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um die Brustwarzen Ihres Hundes.

Warzen beim Hund

Wie beim Menschen können auch beim Hund kleine Warzen an ganz unterschiedlichen Stellen am Körper entstehen. Oft ist das eine altersbedingte Entwicklung. Warzen beim Hund sind in der Regel kein Grund zur Besorgnis und stellen lediglich einen „Schönheitsfehler“ dar. Die Hunde stört eine Warze meist gar nicht.

Enzündung der Talgdrüsen bzw. Pickel

Und auch diese können bei Hunden vorkommen: Pickel. Die in der Haut sitzenden Talgdrüsen können sich auch beim Hund entzünden oder einen Talgüberschuss produzieren. Man spricht dann allerdings eher von Grützbeuteln, denn so eine Entzündungs-Beule ist beim Hund meist größer und leider auch schmerzhafter als ein Pickel beim Menschen.

Knubbel oder Schwellung durch Parasiten

Im Sommer liegt es nahe, aber aufgrund der milder werdenden Temperaturen kann ein gefühlter Knubbel auch im Winter eine Zecke sein, die sich festgebissen hat. Auch nach Entfernung der Zecke, kann sich der Biss durch eine leichte Schwellung als Knubbel darstellen. Ähnliches gilt auch für Flohbisse.

Schwellung nach einer Spritze

Entweder als Reaktion auf den Inhalt der Spritze oder einfach weil sich die Einstichstelle leicht entzündet, nach einer Impfung kann an der betroffenen Stelle kurzfristig ein Knubbel entstehen.

Wann den Tierarzt konsultieren bei Knubbeln oder Beulen

Wenn die Ursache oder die Art eines Knubbels, Knotens oder einer Beule nicht geklärt ist, dann sollten Sie sehr bald einen Tierarzt zu Rate ziehen. Dieser kann eine fachgerechte Diagnose stellen und falls nötig eine entsprechende Behandlung einleiten.

Sie sollten auch dann unverzüglich einen Tierarzt aufsuchen, wenn Sie Folgendes an einem Knubbel beobachten:

  • Wenn ein neuer Knoten oder Knubbel unbekannter Herkunft entdeckt wird
  • Wenn ein bekannter Knubbel beginnt zu wachsen
  • Wenn sich ein bekannter Knubbel verfärbt
  • Wenn sich ein bekannter Knubbel in der Textur bzw. Konsistenz verändert (weich oder fest wird)
  • Wenn der Hund anfängt, einen Knubbel zu bemerken bzw. sich an ihm stört