Können sich Hunde erkälten?

Können sich Hunde erkälten?

Hunde erkranken nicht an den selben Viren wie Menschen, aber es gibt spezielle Hundegrippen, die zu ähnlichen Symptomen führen können: eine laufende Nase, Husten, Müdigkeit und Fieber. Sie können Ihren Hund also nicht anstecken und Ihr Hund kann Sie nicht anstecken, aber es besteht eine hohe Ansteckungsgefahr, wenn Ihr Hund in Kontakt mit einem infizierten Hund kommt. Besonders zu dieser Jahreszeit ist das Immunsystem von Hunden sensibel, da Krankheiten über eine minimale Menge Speichel übertragen wird und die trockene Winterluft die Übertragung wahrscheinlicher macht. Wenn die Symptome sehr deutlich werden, dann besuchen Sie einen Tierarzt.

Wie behandelt man einen erkälteten Hund?

Wenn Ihr Hund noch normal isst, trinkt und aktiv ist, dann müssen Sie sich wahrscheinlich keine großen Sorgen machen. Bei einer simplen Erkältung wird Ihr Hund höchstwahrscheinlich innerhalb weniger Tage von allein wieder gesund werden. Aber Sie können helfen. Bringen Sie Ihren Hund dazu, sehr viel Wasser zu trinken und lassen Sie ihn in einer ruhigen Umgebung ausruhen, wo er nicht bellen wird. Ersetzen Sie das Halsband durch ein Hundegeschirr, damit Sie den Hals Ihres Hundes schonen. Er sollte lange, ungestört schlafen. Halten Sie ihn warm und tauschen Sie das Wasser täglich. Ein Luftbefeuchter besänftigt Erkältungssymptome sehr effektiv. Besonders wenn es kalt ist, sollten Sie weniger spazieren gehen. Gesundes, leicht verdaubares Essen hilft dem Wohlbefinden von Hunden. Wenn es nötig ist, dann säubern Sie die Augen und Nase Ihres Hundes mit einem feuchten, warmen Tuch. Eine geringe Menge Honig hilft auch bei Hunden gegen Infektionen und Multivitamine unterstützen das Immunsystem. Ein paar Tage nachdem sich Ihr Hund erholt hat, sollte er sich weiterhin von anderen Hunden fernhalten, da er sie noch infizieren könnte.