Ernährung

Die richtige Ernährung eines Hundes ist entscheidend für seine Gesundheit und Fitness. Hunde, die länger in Form bleiben, leben in der Regel auch länger – und das mit mehr Freude. Sie können viel dafür tun, dass Ihr Hund seine gesunden Knochen, kräftigen Gelenke, belastbaren Muskeln, ein starkes Immunsystem und glänzendes Fell behält. Was aber ist richtig? Hier erfahren Sie, was Experten und Hundeliebhaber raten – von der richtigen Futtermenge über Inhaltsstoffe im Futter und vernünftiges Trinkverhalten bis zur Futterumstellung oder Inhaltsstoffen, die Sie besser vermeiden sollten.

  • Gesunde Snacks für Hunde
    Leckere und gesunde Snacks für Ihren Hund

    Es gibt einige ideale Hundesnacks, mit denen Sie Ihren Hund zwischendurch belohnen und
    verwöhnen können und wahrscheinlich befinden sich diese Snacks bereits in Ihrer Küche.
    Achten Sie darauf, dass die Leckerlis, die Sie Ihrem Hund geben, wenige Kalorien aber viele
    wichtige Nährstoffe enthalten, damit Sie ein gesundes Gewicht halten können. Es kann
    manchmal schwer sein, mehr erfahren

  • Zucker im Hundefutter
    Zucker im Hundefutter

    Zucker im Hundefutter ist ein großes Problem für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hunden. Allerdings muss Zucker auch differenziert betrachtet werden. Eine geringe Menge natürlicher Zucker ist für Ihren Hund gesund und förderlich, erfüllt wichtige Funktionen und natürlichen Zucker werden Sie in den meisten Lebensmitteln finden. Kritisch wird es bei Industriezucker. mehr erfahren

  • Hypoallergenes Hundefutter
    Worauf soll man bei hypoallergenem Futter achten?

    Hypoallergenes Futter wird speziell für Hunde mit Allergien produziert und soll die Überreaktion des Immunsystems auf gewisse weitverbreitete Allergene so gut wie nur möglich vermeiden. Die häufigste Art von Allergien bei Hunden sind Lebensmittelallergien.
    Übliche Symptome einer Allergie sind Ausschläge, Schwellungen, ungewöhnlich häufiges Kratzen und Verdauungsprobleme, mehr erfahren

  • Was sollte man bei Hundefutter vermieden?
    Was sollte man bei Hundefutter vermeiden?

    So manches Hundefutter wird mit billigen und sogar schädlichen Zutaten "aufgefüllt", um Geld zu sparen. Billige Zutaten sind
    nicht selten die Ursache für Unverträglichkeiten, Allergien und Übergewicht. Schauen Sie ganz genau auf das Zutatenverzeichnis, um sicherzustellen, dass Ihr Hund hochwertiges Futter isst. Hier sind ein paar weitverbeitete, schlechte Zutaten, bei denen mehr erfahren

  • Kräuter für Hunde
    Die besten Kräuter für den Hund

    Es gibt viele verschiedene Kräuter, die diverse Gesundheitsvorteile für Hunde haben. Sie können als Nahrungsergänzung oder im Hundefutter enthalten der Gesundheit Ihres Hundes dienen. Kräuter bieten die Möglichkeit, dem Hund gesunde Nährstoffe auf natürliche Art und Weise zu geben. Informieren Sie sich allerdings immer über die Kräuter, die Sie Ihrem Hund geben wollen, mehr erfahren

  • Sind Kartoffeln gesund für Hunde?
    Sind Kartoffeln gesund für Hunde?

    Kartoffeln können der perfekte Snack für Hunde sein, allerdings müssen einige Sachen
    unbedingt beachtet werden: die Kartoffeln müssen geschält und gekocht werden. Rohe
    Kartoffeln und Kartoffelschalen enthalten Solanin, was giftig für Hunde ist und abhängig
    davon, wie viel der Hund konsumiert, sehr gefährlich sein kann. Mögliche Folgen sind
    Bauchschmerzen, Durchfall mehr erfahren

  • Ernährungsgrundregeln für Hunde
    Ernährungsgrundregeln für Hunde

    Unabhängig von Hunderasse und Hundealter - diese Ernährungsgrundregeln haben sich bewährt:
    1. Welches Hundefutter
    Ob Trocken-, Nassfutter oder Rohfütterung bleibt jedem Hundebesitzer selbst überlassen. Sofern es sich um eine vollwertige Komplettnahrung bzw. ein Alleinfuttermittel für Hunde handelt, ist der Hund bei beiden Varianten, egal ob trocken oder nass mit allen Nährstoffen mehr erfahren

  • Dürfen Hunde Obst fressen?
    Dürfen Hunde Obst fressen?

    Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln und Snacks, die für uns Menschen zwar lecker sind, vom Hund jedoch nicht sehr gut vertragen werden oder sogar fatale gesundheitliche Folgen haben können. Ein Beispiel, das jeder Hundebesitzer kennen sollte, ist Schokolade. Für uns sehr lecker, kann das enthaltene Theobromin beim Hund Erbrechen, Durchfall und sogar Krampfanfälle auslösen, mehr erfahren

  • Getreidefreies Hundefutter
    Getreidefreies Hundefutter

    Immer mehr Hunde leiden unter Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Neben Allergien auf bestimmte tierische Proteine im Hundefutter oder allergische Reaktionen auf Milben, gehören Reaktionen auf Getreide zu den häufigen Gründen, warum ein Hund sein Futter nicht verträgt.
    Getreideallergie oder Glutenunverträglichkeit beim Hund?
    Dabei muss zwischen der tatsächlichen mehr erfahren

  • Trockenfutter richtig lagern
    Trockenfutter richtig lagern

    Trockenfutter, Nassfutter oder Rohfütterung - es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Hund gesund zu ernähren. Es gibt weder richtig, noch falsch. Hauptsache, dem Hund schmeckt´s und er ist mit allen notwendigen Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt, die er braucht. Wer sich für eine hochwertige Komplettnahrung entscheidet, der muss sich um die optimale Zusammensetzung mehr erfahren

Artikel 1 bis 10 von 34 gesamt

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4