Gesundheit

Ein gesunder Hund hat mehr Freude am Leben und lebt in der Regel länger. Auch wenn man seinen Hund nicht gegen alle Krankheiten schützen kann, so kann man doch viel für das Wohlbefinden seines Hundes tun. Neben guter Vorsorge und der Zusammenarbeit mit einem Tierarzt Ihres Vertrauens gehört die optimale Ernährung Ihres Hundes sicherlich dazu. Doch auch andere Dinge sollten Ihre Beachtung finden. Zum Beispiel die besonderen Bedürfnisse von Welpen und Senioren, von übergewichtigen oder kastrierten Hunden. Im Folgenden finden Sie zahlreiche Expertentipps, die Ihnen helfen herauszufinden, was Sie Ihrem Hund zusätzlich Gutes tun können.

  • magendrehung-hund
    Magendrehung beim Hund

    Die genaue Ursache einer Drehung des Magens des Hundes ist wissenschaftlich nicht eindeutig belegt und es muss von einem Zusammenspiel verschiedener Faktoren ausgegangen werden, die eine Magendrehung begünstigen. Häufig wird eine Magendrehung mit wildem Herumtoben im Anschluss an das Fressen in Verbindung gebracht. Daher achten viele Hundehalter darauf, dass ihr Hund kurz nachdem mehr erfahren

  • 10 Tipps für ein hundesicheres Zuhause

    Jedes Pärchen macht sich Gedanken, wie man das eigene Heim für den Nachwuchs sicherer
    machen könnte. Doch auch für unsere vierbeinigen Freunde gilt es einige Fallstricke zu beseitigen.

    Mit diesen 10 grundlegenden Tipps machen Sie Ihr zu Hause hundesicher.
    1. Kindersicherung für Steckdosen
    Was als gefährlich für Kleinkinder gilt, kann auch für Ihren Hund eine Gefahr mehr erfahren

  • Ohrenentzündung beim Hund - was tun

    Ohrenentzündung Hund - Symptome, Ursachen, Behandlung, Vorsorge
    Wenn der Hund unruhig ist, häufig den Kopf schüttelt oder übermäßig an den Ohren kratzt, kann eine Ohrenerkrankung die mögliche Ursache hierfür sein. Die in der Kleintiermedizin am häufigsten vorkommende Ohrenerkrankung ist die Otitis externa, eine Außenohrentzündung, auch „Ohrenzwang“ genannt, bei der mehr erfahren

  • Die richtige Pflege des Hundes

    Auch beim Hund ist die regelmäßige Körperpflege wichtig. Sie dient nicht nur der Schönheit und Hygiene sondern auch der Gesundheit und dem Wohlbefinden des Hundes. Außerdem festigt sie die soziale Bindung zwischen Hund und Halter und ist gleichzeitig eine erzieherische Maßnahme, bei der dem Hund klar gemacht wird, wer das Rudel führt.
    Wer seinen Hund regelmäßig pflegt mehr erfahren

  • Kastration beim Hund Für und Wider

    Jeder Hundebesitzer steht irgendwann einmal vor der Frage: Kastrieren oder nicht? Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage gibt es leider nicht. Die Entscheidung sollte immer individuell erfolgen. Welche Faktoren dabei eine Rolle spielen – sowohl beim Rüden als auch bei der Hündin – sagen wir Ihnen heute.
    Zuallererst eines vorweg: Wurde früher der Hund noch kastriert, mehr erfahren

  • Zahnpflege beim Hund

    So wie es für uns Menschen wichtig ist, gesunde und saubere Zähne zu haben, ist es auch für unseren Hund bedeutend und sogar lebensnotwendig. Eine regelmäßige Zahnpflege ist also auch bei unserem Hund unerlässlich. Wir geben Ihnen Tipps zur richtigen Zahnpflege beim Hund und erklären Ihnen, woran Sie gesunde bzw. ungesunde Zähne und Zahnfleisch erkennen.
    Natürliche Zahnpflege mehr erfahren

  • Verhalten im Notfall: Erste Hilfe beim Hund

    Verhalten im Notfall: Erste Hilfe beim Hund
    Fast jeder Hundebesitzer hat es schon mal erlebt: Ob aus Neugierde, Spiel- oder Jagdtrieb, es kann passieren, dass sich unser vierbeiniger Liebling verletzt. Eine Rangelei zwischen Hunden, die sich häufig schlimmer anhört als sie ist, endet mit Biss- oder Kratzwunden. Bei einem ausgedehnten Spaziergang oder auch im eigenen Garten hat mehr erfahren

  • Kastration Hündin, Kastration Rüde

    Was ist die Kastration beim Hund
    Bei der Kastration des Hundes handelt es sich um einen einmaligen Eingriff, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Dabei können sowohl Rüden, als auch Hündinnen kastriert werden. Da es sich um einen Eingriff handelt, der nicht mehr rückgängig gemacht werden kann, sollten Hundehalter vorher intensiv die Vor- und Nachteile abwägen.

    Viele mehr erfahren

  • Lästig: Flöhe beim Hund

    Neben den Zecken ist der Floh der von Hundehaltern am meisten gefürchtetste Parasit. Und das zu Recht, neben dem Blutverlust beim Hund, den der Blutsauger verursacht, können Flöhe (Siphonaptera) unter anderem eine Flohstichallergie beim Hund auslösen und Bandwürmer und Hautpilzsporen übertragen. Flöhe lösen daher nicht „nur“ schmerzhafte und juckende Stiche aus, sondern mehr erfahren

  • Zecken beim Hund

    Krankheiten durch Zecken beim Hund
    Beim Menschen hauptsächlich wegen der Hirnhautentzündung gefürchtet, können Zecken beim Hund diverse Krankheiten auslösen, die unter Umständen sogar zum Tod des Tieres führen können. Darunter Borreliose, „Hundemalaria“ (Babesiose des Hundes), „Hunde-Anaplasmose“ (Canine Anaplasmose) und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis).

    Für mehr erfahren

10 Artikel

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich stimme zu x